Hamburger Bezirksämter zeitweise geschlossen

{lang: 'de'}

Wartende im Bezirksamt Eimsbüttel (Symbolbild: B. Fabricius)

Wartende im Bezirksamt Eimsbüttel (Symbolbild: B. Fabricius)

Am Donnerstag (24. November) sind die meisten Behörden der sieben Hamburger Bezirksämter geschlossen oder nur eingeschränkt zu erreichen. Grund dafür ist eine Personalratsversammlung, die von 9 bis 13 Uhr dauern soll, wie das Bezirksamt Wandsbek mitteilte. „Die Landesbehörden sind davon nicht betroffen. Sie arbeiten am Donnerstag normal“, sagte ein Senatssprecher.

Da alle Bediensteten der Bezirke an dieser Versammlung teilnehmen dürfen, kann kein Behördenbetrieb vor Ort garantiert werden. Auch kann es bei geöffneten Dienststellen zu längeren Wartezeiten kommen. Die Bezirksämter haben je nach Wichtigkeit der einzelnen Behörden Notdienste zum Beispiel für soziale Dienstleistungen eingerichtet. (dapd/abendblatt.de)

{lang: 'de'}
Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.