Eine „Keimzelle“ für mehr Grün in der Marktstraße

{lang: 'de'}

Zwei Mal pro Woche treffen sich die Hobbygärtner, um gemeinsam Gemüse anzupflanzen (Bilder: J. Kmieciak)

Zwei Mal pro Woche treffen sich die Hobbygärtner, um gemeinsam Gemüse anzupflanzen (Bilder: J. Kmieciak)

Für einige sind es nur Beete. Für andere wächst hier mehr als nur Gemüse. Auf der Grünfläche zwischen Marktstraße und Ölmühle treffen sich zwei Mal pro Woche Anwohner und Interessierte zum gemeinschaftlichen Gärtnern. Sie haben Erbsen, Radischen und Salat gepflanzt. Dazwischen blühen Blumen. „Keimzelle – soziales Gärtnern für alle“ steht auf dem Transparent, das zwischen zwei Bäumen gespannt ist.


Die Gärtner wollen, dass die Keimzelle weiter wächst und zu einem großen, gemeinschaftlich gestalteten Garten wird

Die Gärtner wollen, dass die Keimzelle weiter wächst und zu einem großen, gemeinschaftlich gestalteten Garten wird

Auf der Homepage der Keimzelle wird das Konzept erklärt. Dadurch, dass hier Menschen zusammen ernten und gärntern, solle ein soziokultureller Raum geschaffen werden, der für alle zugänglich ist. Dies, so heißt es weiter, entspreche dem Bedürfnis der Menschen, die Gestaltung des Lebens wieder in die eigene Hand zu nehmen zu wollen. Darüber hinaus verfolgt das Projekt ein weiteres Ziel: Die “Keimzelle” soll weiter wachsen und sich ausdehnen, so dass auf dem umstrittenen Areal der Alten Rindermarkthalle an der Feldstraße ein großer, sozialer Gemüsegarten entsteht. Seit dem Start des Projektes im Mai sind jedenfalls schon ein paar Beete dazugekommen.


Wer Lust hast, mitzumachen, der kann donnerstags ab 17 Uhr und sonntags ab 16 Uhr zum gemeinschaftlichen Gärtnern kommen.


Juliane Kmieciak


Lesen Sie auch
Keimzelle: Soziales Gärtnern im Viertel

{lang: 'de'}
Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Eine „Keimzelle“ für mehr Grün in der Marktstraße

  1. Pingback: Abendblatt – Stadtteilreporter 23. Juli 2011 | Keimzelle

  2. Pingback: Die Keimzelle: “Jede Blume hat ihren Charakter” | Hamburg Schanzenviertel

Kommentare sind geschlossen.