40 kreative Köpfe in einer WG

{lang: 'de'}

Erst vor wenigen Wochen hat Saskia Kirchner die Stil.wg ins Leben gerufen (Bilder: S. Remesch)

Erst vor wenigen Wochen hat Saskia Kirchner die Stil.wg ins Leben gerufen (Bilder: S. Remesch)

Ein Platz, an dem junge Designer, Künstler und sonstige kreative Köpfe sich treffen und in einem professionellem Rahmen ihre Kollektionen und Designs verkaufen können, bietet seit wenigen Wochen die Stil.wg am Schulterblatt im Schanzenviertel.

Regale und Kleiderstangen vermietet ihnen dort Saskia Kirchner. „Handgemacht muss die Ware sein“, betont die 32-Jährige. „Im besten Fall Unikate und niemals Massenprodukte aus Fernost.“ Im Vordergrund steht dabei ein freundschaftliches, fast familiäres Ambiente.

„Wie in einer Wohngemeinschaft eben“, meint die Geschäftsinhaberin. „Unbekannte Künstler und Designer haben es oft schwer, sich einen Namen zu machen und dauerhaft Türklinken zu putzen, ist auch nicht jedermanns Sache.“


40 kreative Köpfe sind inzwischen mit ihren Schöpfungen  "eingezogen"

40 kreative Köpfe sind inzwischen mit ihren Schöpfungen "eingezogen"

Hier will Saskia Kirchner mit ihrer Geschäftsidee Abhilfe schaffen. In ihrer Stil.wg vermietet sie Kleiderstangen, Boxen, Tische und Wände. Die Produktpalette ist umfangreich: Von Mode über Accessoires, Schmuck, Kunst, Gebasteltem und praktisch ausgelegten Gegenständen bis hin zu Kindersachen.

Von der rüstigen Rentnerin zum frischgebackenen Jungdesigner

Knapp 40 Künstler sind bereits in der Stil.wg eingezogen. „Hauptsächlich Leute aus dem Schanzenviertel, Altona und St. Pauli“, erklärt Saskia Kirchner. Die „Mitbewohner“ reichen von der Rentnerin, die bunte Mützen und Schals strickt und häkelt, bis hin zum jungen Modeschöpfer, der frisch von der Designschule kommt und in der Stil.wg seine erste Kollektion vorstellt.


Die Produktpalette ist weit gefächert

Die Produktpalette ist weit gefächert

Auch Saskia Kirchner verkauft eigene Kreationen, so etwa Kapuzenpullover mit extravagantem Schnitt und Lederapplikationen oder modische Handtaschen. Nach der Geburt ihres ersten Kindes wuchs in ihr die Lust auf Selbstständigkeit. Werbung hatte sie studiert und dann in den Niederlanden Filialen einer Geschäftskette für Modeschmuck geplant und eröffnet. „Ich wollte aber schon immer etwas Eigenes machen“, erzählt sie. „Und auch die Lust am Klinkenputzen war mir vergangen. Die Stil.wg ermöglicht mir zudem Gleichgesinnte zu unterstützen.“

Genau die hat sie auch gefunden und auch die Kundschaft, die individuell gestaltete Handarbeiten schätzt. „Dabei ist uns die Interaktion zwischen Kreativen und Käufern sehr wichtig“, meint Kirchner weiter. Zum einen werden Kunden ermutigt, sich die Ware personalisieren zu lassen, zum anderen werden im Geschäft regelmäßig Modeschauen und Austauschabende organisiert.

Steve Remesch


Info: Stil.wg, Schulterblatt 114, 20357 Hamburg, Öffnungszeiten: Di. bis Fr. von 12 – 19 Uhr und Sa. von 12 – 18 Uhr. E-Mail: stil.wg@web.de, STIL.wg auf Facebook, Web:www.stilwg.de

{lang: 'de'}
Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.